Iota 2

Maximieren Sie Ihre Ausbeute mit dem besten nicht-destruktiven Detektor für die Flash und präparative Chromatographie

Iota 2

Maximieren Sie Ihre Ausbeute mit dem besten nicht-destruktiven Detektor für die Flash und präparative Chromatographie

Der IOTA 2-Detektor mit Differential-Brechungsindex ist perfekt an die Aufreinigung angepasst und bietet Ihnen durch seine hohe Stabilität und Sensibilität ein ausgezeichnetes Signal. Es handelt sich um eine nicht-destruktive Detektionstechnik: Ihre Produkte bleiben erhalten und Ihre Aufreinigungserträge werden optimiert.

Optimale Signalstabilität
Ein Peak, eine Verbindung.
Kein Hintergrundrauschen, keine Zweifel

Dieser einzigartige und patentierte Detektor ermöglicht ein absolut symmetrisches Strahlenbündel und eine extrem stabile Basislinie. Dank seiner hohen Sensibilität wird jede Verbindung detektiert und identifiziert. Durch äußere Vibrationen kann das Grundsignal gestört werden, IOTA 2 wurde deshalb speziell so konzipiert, dass Sie keine Gedanken daran verschwenden müssen!

Vollständige Automatisierung.

Gewinnen Sie Zeit und Anwendungskomfort durch seine automatische Null-Stellung. Das Differential-Refraktometer IOTA 2 wird vollständig über unsere Intersoft-Software gesteuert.
Einfacher geht es nicht: Ein Tastendruck genügt, um die Referenzzelle zu befüllen.

Erhöhte Sensibilität

Die perfekt an die präparative Aufreinigung angepasste 3° Zelle ermöglicht, dass Ihre Verbindungen auch in kleiner Menge detektiert werden und sorgt für ein sättigungsfreies Signal bei der Injektion einer beachtlichen Produktmenge.

Variable Temperatur.
Stets eine maximale Detektion

Dank seines einmaligen optischen Systems, das sich in einem Messingblock befindet und wie ein Temperaturabsorber agiert, ist es möglich, mit dem Brechungsindex-Detektor ohne genaue Temperaturkontrolle zu arbeiten.
Durch diese innovative Technologie werden jegliche Abweichungen des Brechungsindexes vermieden, was zu einer einfacheren und bedienerfreundlicheren Anwendung führt.

Die Technologie des Differential-Refraktometers ans Licht gebracht

1 : Quelle AsGa
2 : Spalt
3 : Referenzzelle
4 : Messzelle
5 : Spalt
6 : optischer Detektor
7 : Nullglas

Funktionsweise des IOTA 2 Detektors mit Differentialbrechungsindex:

Ein Infrarotlichtbündel, das von der Quelle (1) (Diode AsGa 940 nm) ausgestrahlt wird, wandert durch den Eingangspalt (2). Das Parallel-Bündel durchquert die erste Zelle (3), wo es gebrochen wird. Nach dem Wandern über den Winkelteiler bei 3° wird das Bündel erneut gebrochen, aber diesmal in umgekehrter Richtung (4). Das entstehende Bündel wird auf der Blende (5) fokussiert, und ist nun beleuchtet.

Mehr Informationen über die Technologie des IOTA 2

Die beiden Fotozellen, die sich hinter der Blende befinden, haben die gleiche beleuchtete Oberfläche. Nach Festlegung des Nullpunkts ist das Signal, das durch die beiden Zellen erbracht wurde, identisch. Die Differenz zwischen den beiden Signalen liegt somit bei Null. Wenn es in der zweiten Zelle eine unterschiedliche Lösung zur Referenzzelle gibt, so wird die Strahlenbrechung geändert. Das Bild auf der Blende wird sich also verschieben und die beiden Fotozellen werden nicht mehr auf selbige Art und Weise beleuchtet sein. Dies führt zu einer Signaldifferenz, die es ermöglicht, die Verbindungen zu detektieren.

A: Fotozellen (Referenzzelle oder Probenrezeptor)

B: Blende

Keine Sättigung beim Injizieren von hohen Produktmengen

Signalstabilität

Keine Interferenzen aufgrund von Temperaturschwankungen

Keine Störungen durch externe Vibrationen

Signalstabilität

Keine Sättigung beim Injizieren von hohen Produktmengen

Keine Interferenzen aufgrund von Temperaturschwankungen

Keine Störungen durch externe Vibrationen

Ertragsoptimierung

Nicht-destruktive Detektion

Sehr sensible Detektion von Verbindungen dank der 3°-Zelle

Anwendungskomfort

Automatische Null-Stellung

Steuerung durch die Intersoft-Software

felis Aenean risus ipsum id id, Lorem